Dorfflohmarkt am 1. Juni 2024

Der dritte Villiprotter Dorfflohmarkt findet am Samstag, den 1. Juni von 10 bis 16 Uhr statt. Nachfolgend das Plakat dazu und eine Übersichtskarte zum Ausdrucken.
Zur Karte in Google Maps

Villiprott – das Dorf der guten Nachbarschaft(en)

Villiprott gehört mit seinen knapp 1350 Einwohnern, die sich mit Bezug auf den ursprünglichen Ortsnamen gern „Rödder“ nennen, zur Gemeinde Wachtberg und liegt auf ca. 180 m Meereshöhe direkt am Rand des Naturparks Kottenforst, einem ca. 50 km² großen Waldgebiet mit hoher Bedeutung für die Naherholung im Großraum Bonn. Der Ort besteht aus einem historischen Kern, dessen Ursprünge vermutlich auf das 13. Jahrhundert zurückgehen (erste urkundliche Erwähnung 1485), und Siedlungserweiterungen mit überwiegend Einfamlienhäusern aus der Wachstumsphase der Bundeshauptstadt Bonn. In der Gemeindeverwaltung gehört Villiprott, neben Holzem und Villip selbst, zum Ortsteil Villip.

Seit ca. 50 Jahren sorgen die Villiprotter Bürger in der „Dorfgemeinschaft Villiprott“ für gute Nachbarschaft und engagieren sich für Brauchtumspflege und die dörfliche Infrastruktur. Die ursprünglich allein von Einzelpersonen getragene Initiative wurde im Jahr 2010 in den Verein Dorfgemeinschaft Villiprott e.V. überführt, der mit seinen derzeit 250 Mitgliedern, überwiegend Familienmitgliedschaften, etwa die Hälfte der Villiprotter Einwohner unter seinem Dach vereint. Die Ziele des Vereins sind laut Satzung „die Förderung von Heimat- und Brauchtumspflege, des Umwelt-, Landschafts- und Denkmalschutzes sowie der Jugend- und Altenhilfe.